Katastrophenjournalismus

Kürzlich hat mich der Unfalltod eines 30-jährigen Mannes erschüttert, den ich zwar nicht persönlich kannte, der aber einer Freundin von mir sehr nahe stand.
Sie schickte mir den Link zu einem Zeitungsartikel, in dem der Unfall beschrieben und mit Fotos illustriert wurde. Es handelte sich um eine seriöse Zeitung– gerade deshalb hat mich die voyeuristische und wenig sensible Art der Berichterstattung besonders überrascht.

Zu dem tödlichen Unfall gibt es nicht nur ein Bild, sondern eine ganze Bildergalerie, die aus 7 Seiten besteht. Zunächst das Titelbild mit dem zerstörten Auto und dem beteiligten LKW gefolgt von einer Nahaufnahme der Kühlerhaube und des Innenraums sowie einem CloseUp des LKW. Nummer 4 zeigt das effektvoll komponierte Bild eines abgefallenen Autoteils, dann folgt noch einmal das Autowrack aus einer anderen Perspektive und schließlich ein Panorama mit einem Polizeiauto im Vordergrund und dem Auto plus LKW im Hintergrund. Nummer 7 verweist auf andere spannende Bildergalerien und Artikel, „die mich interessieren könnten“.

Ich musste mir direkt vorstellen, wie professionell und hartnäckig sich der Fotograf in der Unfallstelle bewegt haben muss, um jedes traurige Detail einzufangen und dem Leser des Artikels möglichst spektakuläre Ansichten zu präsentieren.
Ist das im Rahmen der journalistischen Informationspflicht wirklich nötig?

unfall

Das Ganze läuft unter der Überschrift „„Fotostrecken Hannover““. Wenn man dem Link „weitere Galerien“ folgt, wird man zu Bildern einer Motorbootfachschule und der „Pilzsprechstunde in Herrenhausen“ weiter geleitet.

So kann sich der Leser zumindest ohne großen Aufwand von den verstörenden Unfallfotos erholen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s